ABOUT


 

 

Laut, rockig und vor allem ehrlich, das sind "Spotlight Brides". "Musik ist reine Gefühlssache, besonders in der Richtung, die wir spielen", davon sind die Musiker überzeugt. Sie sind Rock 'n' Roller durch und durch. Für Spotlight Brides gehört es dazu, dass Musik nicht nur gespielt, sondern auch gelebt wird.

- INTERVIEW DER PASSAUER NEUEN PRESSE

 

 

Die Spotlight Brides gründeten sich Anfang 2012 durch die Mitglieder Florian Eichinger (Flow Bassmachine) und Patrick Eglseder (Patrick Van Beathoven) in Zwiesel, Bayern. Durch eine vorherige 80er Jahre Coverband kannten sie den Gitarristen Florian Hasenkopf (Florian Nöizemachine) und holten ihn mit ins Boot. Da jetzt nur noch ein Sänger fehlte, starteten sie online eine Suche, auf die sich Sandro Weber meldete. Die Band war nun komplett und fand sehr schnell ihren eigen Stil, welcher in Richtung Hardrock geht. Anfang 2012 begann man eigene Songs zu schreiben. Im Sommer desselben Jahres spielten die Spotlight Brides mehrere Gigs im Bayrischen Raum. Daraufhin folgte ein Studiobesuch indem sie ihre Single „We Are The Brides“ aufnahmen.

Florian Eichinger verließ auf persönlichen Wunsch die Band und Stephan Weiderer (Steve Sperman) übernahm die Position am Bass. Im Oktober kam ein live Radio-Auftritt bei dem Regensburger Sender GONG FM bei dem sich die Band professionell vorstellte. Den Winter nutzte man um neue Songs zu schreiben. In der Saison 2013/14 folgte mehrere Festivals wie das Bavarian Hard Festival, Hard Summer Festival, Rockfestival Lichteneck und das Hart an der Grenze Festival. Ende 2014 musste sich die Band von dem Sänger Sandro Weber aus privaten Gründen trennen. Aus Bekanntschaftskreisen kannte man Gibson Sioux und fragte ob er bei den Spotlight Brides einsteigen möchte und dieser willigte schnell ein – so war die Band wieder komplett. 2015 folgten weitere Clubshows in Bayern, über München bis nach Würzburg. Im September 2015 fand man durch eine Online-Anzeige zu dem Rhythmus-Gitarristen Jan aka Jay B. Joe. Dieser fand sich sehr schnell in seine Rolle ein und somit wurde nach nur vier Wochen Probezeit das Band Bash Festival zu fünft gespielt. Nach einer Reihe weiteren Clubshows und kleineren Festivals musste sich die Band Anfang 2016 von Steve dem Basser trennen. Jay B. wechselte darauf die Position von der Gitarre zum Bass damit die Band keine Gigs canceln musste. Im August 2016 gingen die Jungs für ihr erstes Album 2 Wochen ins Studio das nun Anfang 2017 erscheinen wird.